Digitalisierungspotenziale in der Pflege: Wo DiPA & Co. gebraucht werden

icon
beta_work

Die Quest: DiPA & Co. für eine bessere Pflege | Online-Event mit Panel-Diskussion, Potenzialeinschätzung von Use Cases und vielen Insights!

In der Veranstaltung wurden die Digitalisierungspotenziale in der Pflege identifiziert und erfolgversprechende Use Cases für digitale Unterstützungs- und Ergänzungsleistungen / DiPA gesucht, einem Reality-Check unterzogen und weiterentwickelt.

Teilnehmer:innen erhielten die Gelegenheit, gemeinsam mit  Pflegeexpert:innen sowie Vertreter:innen der Hersteller im Panel die Potenziale für digitale Leistungen, die analoge Leistungen ergänzen, unterstützen und/oder ersetzen können, zu diskutieren.


beta_work

Donnerstag, 17. Februar 2022
16:00 Uhr – 18:00 Uhr

Online Event

Agenda

15:45 – 16:00 UhrAnkunft /Einloggen
16:00 – 16:15 UhrBegrüßung
Digitalisierung in der Pflege: Sind die Zugangswege für DiPA & Co. bereitet?

Moderation und Speaker:
Hans-Holger Bleß, _fbeta
16:15 – 16:25 UhrVorstellung der Potenziallandkarte
Pflegefachliche Kriterien x Funktionen x Bedarfe
 
Moderation: Cornelius Roll, _fbeta
16:25 – 16:40 UhrImpuls
Analoge Pflege – so kann es nicht weiter gehen

Speaker:
Annemarie Fajardo, Deutscher Pflegerat
16:40 – 17:45 UhrThe Quest
DiPA & Co. Digitalisierungspotenziale in der Pflege identifizieren und Use Cases bewerten

Panel: Thordis Eckhardt, (SVDiPA-Allianz) | Annemarie Fajardo (Deutscher Pflegerat e.V.) | Dr. Swantje Müller (Lindera) | Markus Müller (Nui Care & SVDGV) | Prof. Dr. Günter Meyer (Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Pflegedienst Meyer & Kratzsch Berlin GmbH) | Prof. Dr. Reinhold Roski (Monitor Pflege)| Jonas Albert (_fbeta)

Moderation: Hans-Holger Bleß und Cornelius Roll, _fbeta
17:45 – 18:00 UhrFragen & Wrap up

Details

Mit dem Digitale-Versorgung-und-Pflege-Modernisierungs-Gesetz (DVPMG) wurde die Digitalisierung in der Pflege weiter angeschoben und der Weg für digitale Pflegeanwendungen in die Erstattungsfähigkeit bereitet. Digitale Apps auf dem Smartphone oder browserbasierte Anwendungen auf dem Tablet bzw. Laptop sollen dabei helfen, die Pflege und den Gesundheitsverlauf zu verbessern. Dabei ergeben sich Fragen:

Wie sieht derzeit die analoge Welt in der Pflege aus, wo genau liegen die Bedarfe und welches Potenzial liegt dort in der Digitalisierung? Wie sehen mögliche und pflegerelevante Use Cases aus? Wo ergänzen, ersetzen und integrieren digitale Helfer die analoge Pflegepraxis? 

Aus der Praxis für die Praxis!

  • Aktuelle Information zu den möglichen Zugangswegen für digitale Leistungen und Unterstützungen in der Pflege
  • Orientierung: Wo liegen Digitalisierungspotenziale in der Pflege?
  • Konkrete Use Cases und damit Anregungen für eigene (Weiter-)Entwicklungsideen
  • Reality-Check für Geschäftsmodelle: Potenzial- und Relevanzbeurteilung durch Pflegeexpert:innen

Wir haben uns über Teilnehmer:innen aus den Bereichen Hersteller von digitalen Pflegeanwendungen bzw. digitalen Unterstützungsleistungen und Pflegekassen, die mögliche Geschäftsmodelle checken und eine Relevanzbeurteilung durch Pflegeexpert:innen suchen und natürlich über jede:n Interessierte:n aus der Pflege gefreut.  

Weitere Informationen

Stimmen der Gäste

der beta_meet-Auftaktveranstaltung im Oktober 2019 zum DVG

Weitere Impressionen von der Veranstaltung sowie das Video zum How-to-Vortrag »Zugang zum 1. Gesundheitsmarkt. Optionen. Limitationen« 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Welche Herausforderung möchten Sie meistern?

Lassen Sie uns sprechen!