Leistungen

Wir bieten Leistungen für etablierte Akteure im Gesundheitswesen, Innovatoren und Digital-Health-Anbieter und Spitzenorganisationen aus Politik und Verbänden, für Fachgesellschaften und Stiftungen.

Etablierte Akteure im Gesundheitswesen – Krankenkassen, Leistungserbringer und Dienstleister

Self-Service-Angebote, Internet der Dinge, Versorgung 4.0 – etablierte Unternehmen stehen vor großen technischen und kulturellen Herausforderungen. Denn die Digitalisierung ermöglicht neue Angebote, Prozesse und Strukturen und stellt bestehende in Frage. Nutzerorientierung und Querschnittsdenken sind nun erforderlich. Es gilt, interne und externe Grenzen zu verschieben und neue Wege zu finden.

Digitalisierungsprojekte sind darum stets auch Transformationsprojekte und sind von großer Bedeutung für die Organisationsentwicklung. Hohe Komplexität, unterschiedliche Stakeholder sowie die fachliche, technische und organisatorische Neuausrichtung des Teams und des Geschäftsmodells sind auf einen Schlag zu bewältigen. Doch wo sind die Pioniere?

_fbeta führt Sie sicher durch Veränderungen. Wir bringen Ihre Inhalte und Prozesse in neue digitale Infrastrukturen und schaffen die Integration in Primärsysteme. Transformation ist unser Kerngeschäft.

Wir begleiten Sie in der strategischen Ausrichtung und beim verbindlichen Fixieren von Zielen. Dank unserer Fachkompetenz durchdringen wir schnell Inhalte aus den Bereichen Service, Versorgung und Verwaltung und verschaffen uns rasch einen Überblick über das technische und organisatorische Design Ihrer Organisation. _fbeta bietet die komplette Projektabwicklung von der Initiierung und Planung bis zur Konzeption, Entwicklung und Umsetzung. Wir unterstützen Sie darüber hinaus bei der Auswahl und der Steuerung von IT-Dienstleistern.

Innovatoren und Digital-Health-Anbieter – Startups, Inkubatoren und Wagniskapitalgeber

Innovative Geschäftsmodelle junger Unternehmen stehen für Nutzerzentrierung, neue Technologien und kurze Release-Zyklen. Dies fordert die klassischen Akteure und Prozesse im Gesundheitswesen heraus. Frische Ansätze erscheinen nicht vereinbar mit Zugangshürden und Vergütungsformen. Dass die Anforderungen an Datenschutz oder Interoperabilität zu wenig standardisiert sind, stellt eine weitere Hürde für Startups dar.

Aber wie können neue Player Traktion am Markt erreichen, wettbewerbsfähig werden und Widerstände abbauen? _fbeta kennt die relevanten Anforderungen wie die Medizinproduktezertifizierung und andere Wirksamkeitsnachweise. Wir unterstützen Startups dabei, den richtigen Einstiegswinkel in etablierte Zulassungsverfahren und klassische Vergütungsstrukturen zu wählen. Dadurch werden langlaufende, regulatorische Verfahren kompatibel mit kurzen Release-Zyklen.

Wir bringen Ihre Ideen auf den richtigen Weg.

  • STARTUPS

_fbeta begleitet Startups in ihrer ersten und zweiten Finanzierungsphase. Wir haben ein einzigartiges Coaching mit Beratung entwickelt – für die Gestaltung des Geschäftsmodells und für den Transfer in den ersten Gesundheitsmarkt. Für die Produktentwicklung bietet _fbeta wissenschaftliche Begleitforschung mit prospektiver Nutzenbewertung und agilen Studiendesigns.

  • INKUBATOREN UND INVESTOREN

_fbeta unterstützt Inkubatoren und Investoren beim Aufbau und bei der Umsetzung von Programmen. Unsere ganzheitliche Beratung verbindet klassische Themen wie Geschäftsplanung mit Lösungen zum Zugang in den ersten Gesundheitsmarkt. Unser einzigartiges Modell für den Transfer von digitalen Anwendungen in den Versorgungsalltag kommt hier zum Einsatz. Unser strukturiertes Klassifikations- und Bewertungsmodell für die systematische Einschätzung von Digital-Health-Angeboten dient dabei als Markt- und Angebotsanalyse.

Spitzenorganisationen – Politik, Verbände, Fachgesellschaften, Stiftungen

Neue Angebote und Akteure, frisches Denken jenseits von Sektorengrenzen fordern regulatorische Rahmenbedingungen nicht nur heraus – sie rütteln an den Säulen des Gesundheitswesens. Gleichzeitig drohen sie zu scheitern, da sie sich nicht in bestehende Strukturen einbinden lassen.

Der Wirtschaftsstandort Deutschland liegt im internationalen Vergleich zurück: Die Produktivität ist auch durch die zurückhaltende Annahme von Digital-Health-Innovationen gehemmt. Der demografisch bedingte Arbeitskräftemangel und der zunehmende Leistungsbedarf in Medizin und Pflege kann jedoch gerade durch digitale Angebote kompensiert werden.

Zugleich ändert sich die Rolle der Spitzenorganisationen: Die Bewertung und Vergütung von Digital-Health-Angeboten müssen aktiv angegangen, die Umsetzung in den Versorgungsalltag vorbereitet werden. Strategische Rahmenbedingungen für die technische Infrastruktur im Gesundheitswesen sind zu setzen.

Doch wie lässt sich dem dynamischen Gesundheitsmarkt aktiv gestaltend begegnen? _fbeta findet individuelle Antworten und sorgt durch wissenschaftlich fundierte Herangehensweisen, Managementerfahrung und agile Beratungsmethoden für wirksame und praxisnahe Ergebnisse.

Welche Herausforderung wollen Sie meistern?

Lassen Sie uns sprechen