Digitale Vernetzungsplattformen für mehr Innovation und Produktivität im Gesundheitswesen

icon
Nutzen von Plattformen

_fbeta GmbH Studie in Kooperation mit Flying Health im Auftrag von Siemens Healthineers
 
Im zweiten von drei Workshops haben wir mit führenden Vertretern des Gesundheitswesens Nutzen und Potenzial von Plattformen betrachtet. Dieses wird vor allem in der einrichtungs- und sektorübergreifenden digitalen Vernetzung der Akteure gesehen und ermöglicht die bessere Umsetzung von Prozessinnovationen.  
Grundsätzlich – so konnten wir in dem Workshop zeigen – lassen sich Produktivität und Innovation im Gesundheitswesen anhand von Wertschöpfungsketten in der Versorgung sichtbar machen. Insbesondere beim Fall- und Populationsmanagement besteht das größte Potenzial für vernetzte Versorgung. 


Damit Plattformen ihr Potenzial in der Versorgung realisieren können, müssen die verschiedenen Plattformtypen, also Entwicklungs-/Produkt-, Integrations- und Vernetzungsplattform, kombiniert werden. So werden Prozessinnovationen in der Versorgung von multimorbiden und chronisch Kranken sowie in der Akutversorgung möglich. Unklarheit besteht jedoch dabei, wer die Public-Health-Perspektive einnimmt und die Verantwortung für den Gesamtprozess bzw. die Gesamtpopulation übernimmt.  
Und während Konsens bei der Identifikation der Herausforderungen und Probleme besteht, gilt es dieses gemeinsame Verständnis für die Formen des wettbewerbliche Miteinanders zu schaffen. Das ist Thema unseres 3. Workshops. 
 
Auf der Landingpage zur Studie finden Sie den Zwischenbericht zum ersten Workshop sowie weitere Informationen zu den Grundlagen, Perspektiven und Zielstellungen des Projektes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Welche Herausforderung möchten Sie meistern?

Lassen Sie uns sprechen!